Veranstaltungen
<< Mai 2019 >>
MDMDFSS
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2
Probenzeiten
Frauenchor
Donnerstags 19:00 - 20:30 Uhr

Männerchor
Donnerstags 20:30 - 22:00 Uhr

Im Musiksaal der Schule Hemmingen

Berichte und Bilder

Ausfahrt der Aktiven am 06. April 2019
Am Samstag 6. April hat die Singgemeinschaft einen halbtägigen
Ausflug in den Schwarzwald gemacht, um den „Freizeitpark Rotfelden“ zu
besuchen. Dieser Park wurde vom Sohn unseres ehemaligen Sängerkameraden Sennert auf dem Gelände der durch ein Großfeuer vernichteten Kamelfarm eingerichtet. Der Anlass für diesen Besuch war, dass dort vor Kurzem in einem sehr schön angelegten, klösterlichen Kräutergarten das Modell des Klosters Weissenburg aufgestellt wurde, das vom Männerchor für den Festzug beim 1000-jährigen Jubiläum der Gemeinde Hemmingen gebaut wurde und seither in einer
Hemminger Scheune gelagert war. Nach der eingehenden Betrachtung dieses Objektes machten wir uns, unter der fachkundigen Führung des Parkbesitzers auf die Erkundigung des ausgedehnten Geländes. Es ging vorbei an vielen Plätzen mit Spielen für Kinder und Erwachsene zu den Gehegen der Tiere, in denen hauptsächlich verschiedene Kamelarten zu
sehen sind. Als Erste kamen die niedlichen, weißen und schafähnlichen Alpakas, deren Wolle jedes Jahr geschoren werden muss und dann zu sehr schönen und warmen Pullovern verarbeitet werden kann. Als nächstes kamen die Lamas, vor deren Spucken dunkel gekleidete Besucher gewarnt wurden. Danach kamen als Hauptattraktion die Gehege der Trampeltiere. Bei denen müssen die einzelnen Familien in jeweils eigenen Gehegen untergebracht sein. In einem der Gehege waren als besonders sehenswert ein Muttertier mit ihrem erst zwei Monate alten Kind untergebracht. Dieses ist, im Gegensatz zu den ihrem Namen alle Ehre machenden, dunkelbraunen Eltern, hellgrau, sehr grazil und
hübsch anzuschauen.
Dann folgte noch der gemütliche Ausklang im schönen Restaurant „Eule“ des Parks, wobei es ziemlich eng zuging, weil wir wegen der kühler gewordenen Temperatur nach Innen in einen kleineren Raum umziehen mussten. Das schadete der guten Stimmung aber nicht und nach dem guten Essen wurden, auch zur Freude der Gäste in den anderen Räumen, noch viele lustige Lieder gesungen. (S.S.)


 

 

„Deine Heimat ist das Meer“- Das Männerchorkonzert am 23.03.2019

Am 23. März 2019 fand nun – nach langer intensiver Vorbereitungszeit – das Konzert des ca. 50-köpfigen Projektchores, bestehend aus dem Männerchor der Singgemeinschaft Hemmingen, sowie dem Männerchor Gerlingen, statt. Zur Hallenöffnung um 18:00 Uhr wurden die Konzertbesucher bereits mit Seemannsliedern, gespielt von Hr. Stephan auf dem Akkordeon, auf den bevorstehenden Abend eingestimmt. Zu Konzertbeginn konnten dann erfreulicherweise mehr als 200 Besucher begrüßt werden. Diese wurden dann auch mit einem tollen Konzert unter der Leitung von Jonas Kronmüller belohnt. Gleich zu Beginn sprang der Funke mit  „Santiano“ auf das Publikum über. Es folgten Lieder von Kaperfahrten, Islandfischern und einem betrunkenen Seemann, was direkt zu einer Folge von Trinkliedern führte. Dabei träumten die Sänger von einer kleinen Kneipe und wünschten sich sogar, dass das Meer aus Wein bestehen sollte. Nach diesen Liedvorträgen wurde das Publikum in die Pause entlassen, wo sich alle an Getränke und Fingerfood stärken konnten. Danach ging es u.a. mit verschiedenen Variationen der „launischen Forelle“ stimmungsvoll weiter. Den Schluss des  bildete dann das Hawaiianische „Aloha oe“ – welches sicher bei dem einen oder anderen das Fernweh weckte – sowie das titelgebende Lied „Seemann, Deine Heimat ist das Meer“.   Damit ließ das begeisterte Publikum aber die Sänger natürlich noch nicht gehen. Es wurden noch 2 Zugaben eingefordert und diese gaben die Sänger natürlich bereitwillig, wobei sogar dann auch das Publikum noch eingebunden und zum mitsingen aufgefordert wurde. Diesem Wunsch wurde gerne Folge geleistet und so entstand ein schöner voller Gesang, der der Veranstaltung einen beeindruckenden Abschluss bescherte.

Durch den Abend führte in bewährter Manier David Steinbach. Er stellte die einzelnen Lieder vor, gab Informationen dazu und zog das Publikum mit seiner schwungvollen und humorvollen Moderation in seinen Bann.

Am Flügel wunderbar begleitet wurde der Chor wie immer von der Pianistin Anna Kost.

Diesen Beiden, dem Chorleiter Jonas Kronmüller – dem bereits oben erwähnten Hr. Stephan- sowie allen Beteiligten vor und hinter den Kulissen gilt natürlich auch ein besonderer Dank für einen gelungenen Abend!

C.G./S.S.

Erste Bilder von einem tollen Konzert:

Unser bewährter Moderator im Aloha-Outfit – passend zum nächsten Lied

Stimmungsvolle Begrüßung der Konzertbesucher

Das Dekoteam bei der Arbeit

Während die beiden Männerchöre am Donnerstag in einer verlängerten Chorprobe fleißig für ihre kommenden Konzerte geprobt haben, waren einige Sängerinnen des Frauenchores,  unser bewährtes Dekoteam, auch nicht untätig und haben den singfreien Abend genutzt, um die Tischdekoration für das Konzert in Hemmingen zu in Angriff zu nehmen. Da sich ja  alles um die Seefahrt drehen soll, entstand in 3 kurzweiligen Stunden eine sehenswerte Flotte an bunten Papierschiffchen und es wurden „im Akkord“ Netze für die 30 Windlichter (freundlicherweise ausgeliehen von den Landfrauen) geknotet.


49. Jahreshauptversammlung

Am 24. Januar 2019 fand im Nebenzimmer der Gemeinschaftshalle die Jahreshauptversammlung statt. Nach den Berichten und Wahlen konnte unser 1. Vorsitzender Helmut Betz folgende Ehrungen für aktives Singen im Verein vornehmen:

Wolfgang Fröhlingsdorf für 40 Jahre

Willi Huber für 50 Jahre

Dietmar Rapp für 60 Jahre

Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung 2019

Die Versammlung verlief harmonisch und war nach 2 Stunden beendet, sodass danach zum gemütlichen Teil übergegangen werden konnte.

 Konzert am 20.10.2018 – Rückblick

Der Frauenchor der Singgemeinschaft lud am Samstag, den 20.10.2018 zu einem Konzert der besonderen Art ein. Auf dem Programm stand ein Abend im Zeichen der Chormusik mit Big Band Begleitung. Bereits vor der offiziellen Saalöffnung erschienen die ersten Besucher. Bis zum Konzertbeginn durften wir uns mit über 300 Besuchern über eine gut gefüllte Halle freuen. Pünktlich um  19:00 Uhr betraten unser Dirigent Jonas Kronmüller und die 11-köpfige Band die Bühne und begannen mit dem Intro zu „Smooth“ von Santana. Danach öffnete sich der Vorhang und gab den Blick frei auf den durch viele Projektsängerinnen verstärkten Frauenchor. Dieser präsentierte dann diesen 1. Song mit viel Schwung  und machte Lust auf mehr. Es folgten bekannte Songs wie „Lollipop“, „Barbra Ann“ und „Twist and Shout“ bevor auch das Publikum gefordert wurde und selbst  beim Wechselgesang mit einstimmen durfte und dies auch bravourös tat.  Beiträge des Sax Packs  und weitere Songs ergänzten das Programm bevor schon der 1. Teil des Konzerts mit dem à capella Stück „Over the rainbow“ beendet wurde. Nach der Pause folgte u.a. mit „Engel“ von Rammstein einer der Höhepunkte des Konzerts. Ebenfalls ohne Bandbegleitung mit viel Enthusiasmus vorgetragen. Das Publikum belohnte es mit einem stürmischen Beifall. Nach einem weiteren Beitrag des Sax Packs und ein paar klassischen Big Band Stücken  wie „Route 66“, „Take Five“ und dem wunderbaren „New York, New York“ war das Konzert auch schon fast am Ende. Als Zugabe folgten noch ein Stück mit unserer Solistin Tessa Wunderlich und ein gemeinsames Lied mit dem Männerchor, welcher als nette Überraschung plötzlich hinter dem sich öffnenden Vorhang stand und nach kurzer Zeit von den Sängerinnen ergänzt wurde. Umrahmt wurden die Beiträge immer wieder durch verschiedene Lichteffekte, gekonnt in Szene gesetzt durch das Technikteam.  Durch den Abend selbst führte wie immer souverän mit viel Humor, Charme und Witz unser Moderator Daniel Steinbach. Unser besonderer Dank gilt nun allen Mitwirkenden, einem tollen Publikum und den vielen Helfern im Hintergrund die zum Gelingen des Abends  beigetragen haben.

Viel zu schnell endete ein  wirklich mitreißendes Konzert, das anschließend in ein gemütliches Beisammensein überging, bei dem auch gerne mit dem ein oder anderen Viertele auf den Erfolg des Abends angestoßen wurde.

Probenwochenende des Frauenchors vom 28. bis 30.09.2018

Alle Jahre wieder – oder  “the same procedure as every year”?

Nun, diesmal nicht ganz:

Es machten sich nicht nur ca. 50 Sängerinnen sondern auch 6 Musiker/innen  auf nach Wüstenrot, um zusammen mit unserem Dirigenten Jonas Kronmüller ein probenintensives Wochenende im Hotel Schönblick zu verbringen.  Start war für uns Sängerinnen  diesmal erst 17:00 Uhr, denn tagsüber fanden schon umfangreiche Proben der mitgereisten Band statt. Diese fanden im Bürgersaal in Wüstenrot statt. Dorthin begab sich auch der Chor nach Einsingen und Abendessen, um die Bandmitglieder kennenzulernen und die erste gemein- same Probe durchzuführen. Erstaunlich, wie eine solche Band (mit Gitarre, Bassgitarre, Schlagzeug, Trompete, Posaune und Klavier) schon gleich von Anfang an zusammen mit dem Chor klingt. Das machte Lust auf mehr: Und das bekamen wir auch. Für Samstag und Sonntag erhielten wir einen Terminplan, der es in sich hatte. Außer jeweils 1 Stunde für Frühstück (bereits ab 07:30 Uhr!), Mittagessen und Abendessen standen bis 21:00 Uhr hintereinander verschiedene Probentermine an: Einzelproben ohne Band, teilweise auch nach Stimmlagen getrennt (Anna Kost, unsere bewährte Pianistin, unterstützte hierbei Jonas und das sehr gut!), zusammen mit der Band.  Während die Übungseinheiten des Chors im Hotel stattfanden, fanden die mit der Band im Bürgerhaus statt. Dorthin mussten ein paar Hundert Meter gelaufen werden – wobei uns die frische Luft und die Sonne zwischendurch aber sehr gut taten!

Samstagnachmittag wurde den Sängerinnen zusätzlich in kleinen Gruppen noch eine Stimmbildung durch Wiebke Huhs angeboten, die gerne angenommen wurde. Sie gab uns wertvolle Tipps für das richtige Singen –  u.a. lernten wir auch, bewusst Muskeln einzusetzen, von denen wir bisher noch gar nichts gehört hatten. 🙂

Natürlich kam aber auch der gesellige Teil wieder nicht zu kurz. Die Abende verbrachten wir wie immer in lustiger Runde im Hotelrestaurant. Für Samstagabend hatte Christine T. sogar ein Spiel sowie ein Quiz vorbereitet, das für viel Unterhaltung sorgte.

Am Ende des Wochenendes war es wirklich erstaunlich, wie großartig sich das Gesamtpaket schon angehört hat. Die Anstrengungen hatten sich wirklich gelohnt!  Nach einem gemeinsamen Foto trennten sich die Wege der Band und des Chors erst einmal – aber nur, um sich in 3 Wochen, d.h. am 20. Oktober 2018, wieder zu treffen, um dann ein tolles Konzert zu geben.

Besonders schön war es übrigens, dass fast alle Sängerinnen des Frauenchores und auch der Projektsängerinnen an dem Wochenende teilnahmen. Ganz besonderer Dank gilt auch den Bandmitgliedern für Ihre Bereitschaft,  dieses arbeitsreiche Wochenende mit uns zu verbringen – und nicht zu vergessen Jonas , der es wieder einmal schaffte, uns mit viel Geduld, Motivation und Humor durch dieses Mammutprogramm zu begleiten.

Dirigent, Chor und Band nach einem erfolgreichen Wochendende!

Unser Probenraum im Bürgerhaus in Wüstenrot

Platz nehmen zur Probe mit der Band

Probenarbeit im Hotel Schönblick

Gemütliches Beisammensein nach einem anstrengen Tag

Abschluss des ersten Probentages

Hocketse beim Liederkranz in Hochdorf

Freundschaftssingen des Gesangvereins Eintracht Tamm 1873 e.V. am 24.06.2018

Am 24.06.2018 war der Frauenchor bereits zum 2. Mal zum Freundschaftssingen des Gesangvereins in Tamm eingeladen. Zusammen mit „Bella Musica“ des gastgebenden Vereins und dem „etwas anderen Singkreis“ aus Stuttgart trat er in  2 Blöcken mit insgesamt 11 Liedern auf. (u.a. „Freiheit“, „Tage wie diese“, „Adiemus“, „In this heart“…) Obwohl der Frauenchor diesmal nur in relativ kleiner Besetzung auftrat erhielt er für die Beiträge viel Applaus. Im Anschluss an den letzten Liedbeitrag kündigte unser Dirigent Jonas Kronmüller an, dem Publikum zu vermitteln, wie denn ein Chorprobe im Frauenchor so aussehen könnte. Mit dem Lied „Ein Likörchen für das Frauenchörchen“ erntete man viele Lacher im  Publikum und eigentlich fand man es schade, dass der Titel nicht vorher bekannt gegeben wurde – sonst hätte es sicher etwas für das Frauenchörchen gegen“ die trockenen Lippen und statt eines Blumenstraußes“ gegeben.

Insgesamt waren es wieder abwechslungsreiche Stunden in der Kelter in Tamm und alle wurden bestens vom Gesangverein mit Getränken, gutem Essen und Kuchen versorgt.


Ehrungsmatinee des Chorverbands in der Stadthalle Leonberg am 22. April 2018

Im Rahmen einer Matinee wurden am 22.04.2018 wieder zahlreiche Mitglieder des Chorverbandes geehrt. Unter anderem durften auch Mitglieder der Singgemeinschaft Urkunden und Nadeln aus der Hand der Präsidentin des Chorverbands, Frau Puritscher, entgegennehmen:

Für 40 Jahre aktives Singen: Margret Fiedler und Wolfgang Fröhlingsdorf, für 50 Jahre: Willi Huber sowie für 60 Jahre: Friedrich Lauxmann und Dietmar Rapp.

Umrahmt wurde die Veranstaltung von den Auftritten verschiedener Chöre. Auch die Singgemeinschaft konnte mit jeweils 4 Liedern – vorgetragen vom Männer- und dem Frauenchor – zu dieser gelungenen  Veranstaltung beitragen. Den Abschluss dieser Ehrungsmatinee bildete eine gemeinsames Mittagesen im Foyer der Stadthalle Leonberg.

Die nachfolgenden Bilder wurden freundlicherweise von Herrn Uwe Keck zur Verfügung gestellt:

                                        

                                      

                                      

                                     

                                     

                                                        

Blick in die gut gefüllte Stadthalle

Ausfahrt der Aktiven am 17. Februar 2018

Am 17.02.2018 startete wieder ein großer Teil der Sängerinnen und Sänger zum jährlichen Ausflug, der uns diesmal nach Bönnigheim führte.

Dort angekommen starteten wir mit unserem Stadtführer zu einem Stadtrundgang. Leider fing es ausgerechnet an diesem Samstag mittags an zu schneien, sodass es uns nicht unrecht war, dass uns der Stadtrundgang auch einmal in die Kirche und eine alte Arzney-Küche führte. Beendet wurde die Stadtführung im Bönnigheimer Schnapsmuseum wo wir u.a.  verschiedene Destillieranlagen und auch die Abteilung „Schwarz/Geheimbrennerei“ besichtigen konnten. Danch schafften wir uns mit Kaffee und Käsekuchen erst einmal eine Grundlage für die anschließende launige Schnaps- und Likörprobe. Diese wurde von Hr. Sartorius mit vielen kleinen Anekdoten, Erleuterungen, Witzen und Trinksprüchen sehr abwechslungsreich gestaltet und es gab etliche Schnäpse und Liköre zum verkosten. Den Abschluss bildete dann ein Abendessen mit gemütlichem Zusammensein in der „Alten Brauerei“ bevor uns der Bus später wieder gut nach Hause brachte.

                                                                                                

             

Neujahrsempfang des Bürgermeisters  der Gemeinde Hemmingen am 21. Januar 2018

Beide Chöre eröffneten mit der Europahymne „Freude schöner Götterfunken“

Im Laufe des Abends folgte der Frauenchor mit seinem Lied „Happy and Free“…

…der Männerchor beendete die Feier mit einem Abschiedslied.

Die gut besuchte Jahreshauptversammlung am 18. Januar 2018

Eugen Schmid – Ehrung für 60 Jahre aktives Singen.

Gleich der 1. Auftritt im neuen Jahr: Der Hemminger und der Gerlinger Männerchor sangen zusammen in der Malmsheimer Martinus Kirche vor der großen Krippe

Ebenfalls Tradition: Nach der letzten Chorprobe vor Weihnachten finden nochmals ein gemeinsames Zusammensitzen statt bevor man sich erst im neuen Jahr zu den neuen Singstunden wiedersieht.

Der Männerchor

Der Frauenchor mit „Mary’s Boychild“

Beide Chöre singen zusammen das wunderschöne Weihnachtslied „Im Dunkeln naht die Weihnacht“

3 x 25 Jahre aktives Singen. H. Betz ehrt folgende Sänger: von rechts: Günter Ziegele, Eugen Schönfeld und Eberhard Kahl

Traditionell fand im Dezember wieder die Weihnachtsfeier der Singgemeinschaft statt.

Beide Chöre sangen im Laufe des Abends weihnachtliche Lieder und natürlich wurden auch

wieder einige langjährige Chorsänger geehrt

Auch sehr wichtig im Verein! Den Geburtstagskindern wird ein Ständchen gebracht

Am 18.11.2017 hatte der Frauenchor „Con Spirito“ einen gelungenen Auftritt beim 190. Geburtstages des Liederkranzes Markgröningen. Es gab viel Applaus für Lieder wie u.a. „Gabriellas Sang“, „Danny Boy“, „Freiheit“, und natürlich (mit einem Augenzwinkern) „Ein Likörchen für das Frauenchörchen“. Hierfür gab es vom Gastgeber zwar keinen Likör – aber ein Gläschen Sekt. Vielen Dank dafür!

Auftritt des Männerchors beim Kirbemeedich in Schwieberdingen

Marktfest 2017

In diesem Jahr fand das Marktfest bei schönstem Herbstwetter statt. Wir bedanken uns bei den zahlreichen Gästen

die unser Zelt besucht haben. Erstmalig hatte auch der Männerchor einen kleinen Auftritt vor dem Zelt.

                          

                   

                  

           

„Con Spirito“ on Tour

Angekommen in Wüstenrot und dann: Singen, Singen, Singen, Atempause, Luftholen, Singen, Essen, Singen …… so sah der Tagesablauf der „Con-Spirito“-Sängerinnen über das Probe-Wochenende aus. Über 30 Frauen machten sich auf zum Proben, Singen, neue Lieder lernen und üben, üben, üben. Und auch die alten, schon bekannten Weisen wurden  wieder hervorgeholt und neu aufgelegt.

Mit viel Schwung, Begeisterung, Spaß und Elan hat uns unser Chorleiter Jonas durch die drei Tage dirigiert. Langeweile kam keine auf. Spät abends, wenn unsere Stimmbänder genügend geschunden waren, durften wir uns noch gemütlich mit einem Glas Wein vergnügen, was wir natürlich auch gemacht haben!

Auf jeden Fall sind wir schon jetzt ein bisschen eingestimmt auf unser Herbstkonzert am 20. Oktober des nächsten Jahres. Diesen Termin können Sie schon in Ihrem Kalender eintragen.

An dieser Stelle bedanken wir Sängerinnen uns ganz herzlich bei unserem Chorleiter Jonas für sein großes Engagement. – Er motivierte uns zum  üben und üben und nochmal üben und mit unentwegter Ansage zum „Lächeln“ und „Spaß haben“ und dies auch zu zeigen – sowie bei allen weiteren Sängerinnen, die immer engagiert für Organisation, Noten und die notwendigen Infos sorgen

Es waren schöne Tage, die ausgefüllt waren mit Freude, Frohsinn und Leidenschaft für das gemeinsame Singen. D.V.

Hier gibt einer den Ton an…

…die anderen singen ihn!

Auch die Singgemeinschaft war mit einem Stand auf dem „Markt der Möglichkeiten“ in der Gemeinschaftshalle in Hemmingen vertreten und jeder Interessierte konnte sich hier über die Aktivitäten des Vereins informieren und auf dem weiteren Weg kleine (selbst gebackene) Noten mitnehmen. Außerdem gab es natürlich auch Liedvorträge beider Chöre. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir durch diese Aktion vielleicht in der nächsten Chorprobe den einen oder anderen „Schnupperer“ bei uns begrüßen dürften! Sie sind auf jeden Fall alle herzlich willkommen!

Hemminger Kulturnacht 2017

Auch in diesen Jahr haben wieder beide Chöre einen Beitrag zu dieser schönen Veranstaltung geleistet.

Beide Auftritte fanden im Etterhof statt.

Ein paar Eindrücke aus unseren Singstunden (…und danach)

 

  

Geburtstagsständchen Der Männerchor zusammen mit seinem ehemaligen Sängerkameraden Mathias Fritz anlässlich seines 90. Geburtstags. Der Jubilar hat sich sehr über die Lieder gefreut und sogar bei einigen mitgesungen.

Ehrungsmatinee des Chorverbandes Johannes Kepler e.V.

In einer schönen Veranstaltung in der Leonbergber Stadthalle wurden auch in diesem Jahr wieder viele Mitglieder

des Chorverbandes geehrt. Darunter waren auch 5  Mitglieder des Männerchores der Singgemeinschaft. Es handelt

sich hierbei um Eugen Schmid (60 Jahre), Walter Pöll und Gerhard Späder (für je 40 Jahre) sowie Eberhard Kahl

und EugenSchönfeld (jeweils 25 Jahre). Leider konnten nicht alle unsere  Sänger Ihre Ehrung vor Ort entgegen nehmen.

Anwesend waren Eugen Schmid, Gerhard Späder und Eugen Schönfeld.  Diese erhielten außen den Urkunden auch

noch jeweils eine Flasche Jubiläumssekt von Frau Puritscher.

Umrahmt wurde die Veranstaltung u.a. von Liedbeiträgen verschiedener Chöre. Den Abschluss bildete eine gemeinsames

Mittagessen im Foyer der Stadthalle.

Die Aufnahmen entstanden vor der Kulisse des Musicals „Oklahoma“, welches ebenfalls in der Stadthalle

anlässlich des 70 jährigen Jubiläums der Chorverbandes aufgeführt wurde.

Wüstenrot 2016: Wir waren wieder dabei!

Wie bereits im Vorjahr verbrachten wir unser Probenwochenende im Hotel „Schönblick“ in Wüstenrot.

Wieder haben sich fast alle Sängerinnen bereit erklärt ein Wochenende mit viel Probenarbeit – aber auch

mit ebenso viel Spaß – zusammen zu verbingen. Unser Dirigent Jonas hatte ein umfassendes Programm für

uns vorgesehen: Es galt einige Stücke für unser bevorstehendes Adventskonzert intensiv zu proben -Aber

natürlich standen auch neue Lieder auf dem Programm. Dazu ist so ein Wochenende bestens geeignet, da

auch die einzelnen Stimmlagen unabhängig voneinander proben können und danach das Erarbeitete in einer

Gesamtprobe zusammengesetzt werden kann.Vom Hotel wurden wir auf schon bekannte Weise sehr gut verpflegt,

sodass wir eigentlich schon ziemlich sicher sind im nächsten Jahr wieder zu kommen.

                  

Nach einem erfolgreichen Probenwochenende vor dem Hotel Schönblick in Wüstenrot 2016

Geburtstag von Dorothee Vorndran

 Am 25. Juni 2016 war der Frauenchor eingeladen, bei unserer aktiven Sängerin Dorothee ein Geburtstagsständchen

zu singen. Das haben wir natürlich gerne gemacht.So durften wir der Geburtstagsgesellschaft 4 Stücke singen, welche

sich unser Geburtstagskind ausgesucht hatte. Eines davon war besonders für die anwesenden Kinder zum Mitsingen

gedacht – und das taten sie dann auch bei „Schnappi – das kleine Krokodil“. Helen überreichte im Namen des Vereins

die Glückwünsche, einen Blumenstrauß sowie ein Geschenk. Wir Sängerinnen und natürlich unser Chorleiter Jonas

wurden dann als kleines Danke schön im Anschluss noch auf ein Gläschen Sekt eingeladen.

                   

Hochzeit in Hemmingen

Am 04. Juni 2016 durfte der Frauenchor beim Gottesdienst der kirchlichen Trauung der Enkelin

einer unserer Sängerinnen ein paar Lieder singen. Das ist immer eine besondere Freude wenn wir

als Chor bei so einem schönen Anlass singen dürfen. Nach der Trauung wurden wir vom Brautpaar

noch zum Sektempfang eingeladen.Wir wünschen den Beiden auf diesem Weg nochmals alles Gute

auf dem gemeinsamen Weg.

Nach dem Empfang entstand dann noch diese schöne Foto:

Chorfest in Stuttgart 2016

Deutsches Chorfest 2016 in Stuttgart – Auftritt des Männerchores

Deutsches Chorfest 2016 in Stuttgart – Auftritt des Frauenchors im Theaterhaus

Eindrücke von der Hemminger Kulturnacht 2015